z
Service Hotline
Service Hotline
07022-30840530
 
Blog

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeines
(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertraglichen Beziehungen zwischen Herr Marcel Vogt, Tradewerk, Zementwerk 1, 72622 Nürtingen, (nachfolgend Tradewerk genannt) und seinen gewerblichen Kunden.
(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Wirksamkeit, es sei denn, dass deren Geltung zwischen den Parteien ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

§ 2 Zulassung
Tradewerk ist Großhändler und verkauft seine Waren ausschließlich an Wiederverkäufer. Für die Zulassung bei Tradewerk ist die Vorlage eines Gewerbescheins des Kunden erforderlich. Tradewerk verkauft Waren an seine Kunden ausschließlich zum Zweck des Wiederverkaufs. Kauft der Kunde Waren, die nicht für den Weiterverkauf bestimmt sind, behält sich Tradewerk vor, den Kunden auszuschließen.

§ 3 Abschluss von Verträgen
Verträge kommen durch die Bestellung des Kunden (Angebot) und die Bestätigung durch Tradewerk bzw. die Lieferung der Ware (Annahme) zustande. Bei Zahlung gegen Vorkasse gilt der Zugang der Rechnung als Annahmeerklärung.

§ 4 Zahlung und Preise / Eigentumsvorbehalt / Aufrechnung
(1) Alle ausgewiesenen Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
(2) Tradewerk liefert gegen Vorkasse, Nachname oder Zahlung per PayPal. Tradewerk behält es sich vor, eine Lieferung an Erstkunden und Kunden, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, nur gegen Vorkasse oder Zahlung via PayPal vorzunehmen.
(3) Tradewerk behält sich die Möglichkeit vor, Kunden auch gegen Rechnung zu beliefern.
(4) Bei der Zahlung gegen Vorauskasse oder gegen Rechnung ist der Kaufpreis 10 Tage nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Sofern die Zahlung nicht fristgerecht bei Tradewerk eingeht, ist Tradewerk berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
(5) Bei Zahlung gegen Nachname ist Tradewerk berechtigt, die Nachnamegebühren gesondert in Rechnung zu stellen.
(6) Solange sich der Kunde mit einer Zahlung in Verzug befindet, ist Tradewerk berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von acht Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verlangen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt von dieser Regelung unberührt.
(7) Alle Waren bleiben bis zur Vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von Tradewerk.
(8) Der Kunde ist zur Aufrechnung gegen Forderungen von Tradewerk nur berechtigt, soweit die aufzurechnende Forderung von Tradewerk anerkannt oder das Bestehen der Forderung rechtskräftig festgestellt wurde.

§ 5 Lieferung
(1) Tradewerk wird die bestellte Ware an die von dem Kunden angegebene Adresse liefern, sofern der Kunde nicht ausdrücklich eine abweichende Lieferadresse angibt.
(2) Tradewerk ist zu Teillieferungen berechtigt.
(3) Angegebene Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ausnahmsweise ein Liefertermin von Tradewerk verbindlich zugesagt wurde.
(4) Waren werden von Tradewerk regelmäßig innerhalb von drei Werktagen versandt, sofern die Ware im Lager vorrätig ist. Ist die Ware nicht vorrätig, bemüht sich Tradewerk um schnellstmögliche Lieferung. Tradewerk ist berechtigt, vom Vertrag insoweit zurücktreten, als die Ware noch nicht geliefert ist und innerhalb einer angemessen verlängerten Lieferfrist trotz Abschluss eines Einkaufsvertrags mangels Selbstbelieferung auch nicht beschafft werden kann. Tradewerk informiert den Kunden unverzüglich über die ausgebliebene Selbstbelieferung und erstattet im Falle eines Rücktritts eine bereits erhaltene Gegenleistung unverzüglich zurück.

§ 6 Gewährleistung
(1) Sofern der Kunde Unternehmer ist, setzen Gewährleistungsrechte des Kunden voraus, dass dieser seiner Untersuchungs- und Rügepflicht (§ 377 HGB) ordnungsgemäß nachgekommen ist. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr, beginnend mit Ablieferung der Ware.
(2) Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so wird Tradewerk die Ware, nach seiner Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist Tradewerk stets die Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt.
(3) Schlägt die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung fehl, ist Tradewerk hierzu nicht bereit oder nicht in der Lage, oder verzögert sich diese über unangemessene Fristen hinaus aus Gründen, die Tradewerk zu vertreten hat, ist der Besteller berechtigt, unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche vom Vertrag zurückzutreten oder eine Herabsetzung des Kaufpreises zu verlangen.
(4) Im Falle des arglistigen Verschweigens eines Mangels oder im Falle der Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit der Ware zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs im Sinne von § 444 BGB richten sich die Rechte des Bestellers ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 7 Haftung
(1) Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Tradewerk oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Tradewerk beruhen, haftet Tradewerk unbeschränkt.
(2) Bei den übrigen Haftungsansprüchen haftet Tradewerk unbeschränkt nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit auch seiner gesetzlichen Vertreter und leitenden Angestellten. Für das Verschulden sonstiger Erfüllungsgehilfen haftet Tradewerk nur im Umfang der Haftung für leichte Fahrlässigkeit nach Absatz 3 dieser Haftungsklausel.
(3) Für leichte Fahrlässigkeit haftet Tradewerk nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Bei Verletzung der Kardinalpflicht ist die Haftung summenmäßig beschränkt auf das Fünffache des Kaufpreises sowie auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Textilhandel typischerweise gerechnet werden muss.
(4) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 8 Urheberrecht und gewerbliche Schutzrechte
(1) Tradewerk veröffentlicht auf seinen Internetseiten hochwertige Produktfotografien. Diese Fotografien genießen urheberrechtlichen Schutz. An den Produktfotografien hat Tradewerk ein ausschließliches Nutzungsrecht. Tradewerk gestattet seinen Kunden die Veröffentlichung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung solcher Fotografien, die Produkte zeigen, die der Kunde bei Tradewerk erworben hat. Dieses Recht kann der Kunde nicht auf Dritte übertragen. Dieses Nutzungsrecht erlischt, wenn der Kunde die betreffenden Waren verkauft hat.
(2) Der Kunde ist nicht berechtigt, Fotografien von Tradewerk zur bearbeiten oder in sonstiger Weise zu verändern. Der Kunde darf insbesondere Hinweise auf den Urheber oder Tradewerk nicht entfernen oder verändern.

§ 9 Datenschutz
Tradewerk speichert und verarbeitet, soweit für die Abwicklung der Bestellung erforderlich, persönliche Daten des Kunden und gibt diese Daten im erforderlichen Umfang (z.B. Bank/ Post/ Transportunternehmen) an Dritte weiter. Darüber hinaus werden gespeicherte Daten von Tradewerk vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Auf Wunsch des Kunden werden nach der vollständigen Abwicklung der Bestellung die Kundendaten gelöscht.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Zwischen den Parteien findet Deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen Tradewerk und seinen Kunden ist Karlsruhe, soweit der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsrechts ist.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeines
(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertraglichen Beziehungen zwischen Herr Marcel Vogt, Tradewerk, Zementwerk 1, 72622 Nürtingen, (nachfolgend Tradewerk genannt) und seinen gewerblichen Kunden.
(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Wirksamkeit, es sei denn, dass deren Geltung zwischen den Parteien ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

§ 2 Zulassung
Tradewerk ist Großhändler und verkauft seine Waren ausschließlich an Wiederverkäufer. Für die Zulassung bei Tradewerk ist die Vorlage eines Gewerbescheins des Kunden erforderlich. Tradewerk verkauft Waren an seine Kunden ausschließlich zum Zweck des Wiederverkaufs. Kauft der Kunde Waren, die nicht für den Weiterverkauf bestimmt sind, behält sich Tradewerk vor, den Kunden auszuschließen.

§ 3 Abschluss von Verträgen
Verträge kommen durch die Bestellung des Kunden (Angebot) und die Bestätigung durch Tradewerk bzw. die Lieferung der Ware (Annahme) zustande. Bei Zahlung gegen Vorkasse gilt der Zugang der Rechnung als Annahmeerklärung.

§ 4 Zahlung und Preise / Eigentumsvorbehalt / Aufrechnung
(1) Alle ausgewiesenen Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
(2) Tradewerk liefert gegen Vorkasse, Nachname oder Zahlung per PayPal. Tradewerk behält es sich vor, eine Lieferung an Erstkunden und Kunden, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, nur gegen Vorkasse oder Zahlung via PayPal vorzunehmen.
(3) Tradewerk behält sich die Möglichkeit vor, Kunden auch gegen Rechnung zu beliefern.
(4) Bei der Zahlung gegen Vorauskasse oder gegen Rechnung ist der Kaufpreis 10 Tage nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Sofern die Zahlung nicht fristgerecht bei Tradewerk eingeht, ist Tradewerk berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
(5) Bei Zahlung gegen Nachname ist Tradewerk berechtigt, die Nachnamegebühren gesondert in Rechnung zu stellen.
(6) Solange sich der Kunde mit einer Zahlung in Verzug befindet, ist Tradewerk berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von acht Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verlangen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt von dieser Regelung unberührt.
(7) Alle Waren bleiben bis zur Vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von Tradewerk.
(8) Der Kunde ist zur Aufrechnung gegen Forderungen von Tradewerk nur berechtigt, soweit die aufzurechnende Forderung von Tradewerk anerkannt oder das Bestehen der Forderung rechtskräftig festgestellt wurde.

§ 5 Lieferung
(1) Tradewerk wird die bestellte Ware an die von dem Kunden angegebene Adresse liefern, sofern der Kunde nicht ausdrücklich eine abweichende Lieferadresse angibt.
(2) Tradewerk ist zu Teillieferungen berechtigt.
(3) Angegebene Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ausnahmsweise ein Liefertermin von Tradewerk verbindlich zugesagt wurde.
(4) Waren werden von Tradewerk regelmäßig innerhalb von drei Werktagen versandt, sofern die Ware im Lager vorrätig ist. Ist die Ware nicht vorrätig, bemüht sich Tradewerk um schnellstmögliche Lieferung. Tradewerk ist berechtigt, vom Vertrag insoweit zurücktreten, als die Ware noch nicht geliefert ist und innerhalb einer angemessen verlängerten Lieferfrist trotz Abschluss eines Einkaufsvertrags mangels Selbstbelieferung auch nicht beschafft werden kann. Tradewerk informiert den Kunden unverzüglich über die ausgebliebene Selbstbelieferung und erstattet im Falle eines Rücktritts eine bereits erhaltene Gegenleistung unverzüglich zurück.

§ 6 Gewährleistung
(1) Sofern der Kunde Unternehmer ist, setzen Gewährleistungsrechte des Kunden voraus, dass dieser seiner Untersuchungs- und Rügepflicht (§ 377 HGB) ordnungsgemäß nachgekommen ist. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr, beginnend mit Ablieferung der Ware.
(2) Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so wird Tradewerk die Ware, nach seiner Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist Tradewerk stets die Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt.
(3) Schlägt die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung fehl, ist Tradewerk hierzu nicht bereit oder nicht in der Lage, oder verzögert sich diese über unangemessene Fristen hinaus aus Gründen, die Tradewerk zu vertreten hat, ist der Besteller berechtigt, unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche vom Vertrag zurückzutreten oder eine Herabsetzung des Kaufpreises zu verlangen.
(4) Im Falle des arglistigen Verschweigens eines Mangels oder im Falle der Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit der Ware zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs im Sinne von § 444 BGB richten sich die Rechte des Bestellers ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 7 Haftung
(1) Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Tradewerk oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Tradewerk beruhen, haftet Tradewerk unbeschränkt.
(2) Bei den übrigen Haftungsansprüchen haftet Tradewerk unbeschränkt nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit auch seiner gesetzlichen Vertreter und leitenden Angestellten. Für das Verschulden sonstiger Erfüllungsgehilfen haftet Tradewerk nur im Umfang der Haftung für leichte Fahrlässigkeit nach Absatz 3 dieser Haftungsklausel.
(3) Für leichte Fahrlässigkeit haftet Tradewerk nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Bei Verletzung der Kardinalpflicht ist die Haftung summenmäßig beschränkt auf das Fünffache des Kaufpreises sowie auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Textilhandel typischerweise gerechnet werden muss.
(4) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 8 Urheberrecht und gewerbliche Schutzrechte
(1) Tradewerk veröffentlicht auf seinen Internetseiten hochwertige Produktfotografien. Diese Fotografien genießen urheberrechtlichen Schutz. An den Produktfotografien hat Tradewerk ein ausschließliches Nutzungsrecht. Tradewerk gestattet seinen Kunden die Veröffentlichung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung solcher Fotografien, die Produkte zeigen, die der Kunde bei Tradewerk erworben hat. Dieses Recht kann der Kunde nicht auf Dritte übertragen. Dieses Nutzungsrecht erlischt, wenn der Kunde die betreffenden Waren verkauft hat.
(2) Der Kunde ist nicht berechtigt, Fotografien von Tradewerk zur bearbeiten oder in sonstiger Weise zu verändern. Der Kunde darf insbesondere Hinweise auf den Urheber oder Tradewerk nicht entfernen oder verändern.

§ 9 Datenschutz
Tradewerk speichert und verarbeitet, soweit für die Abwicklung der Bestellung erforderlich, persönliche Daten des Kunden und gibt diese Daten im erforderlichen Umfang (z.B. Bank/ Post/ Transportunternehmen) an Dritte weiter. Darüber hinaus werden gespeicherte Daten von Tradewerk vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Auf Wunsch des Kunden werden nach der vollständigen Abwicklung der Bestellung die Kundendaten gelöscht.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Zwischen den Parteien findet Deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen Tradewerk und seinen Kunden ist Karlsruhe, soweit der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsrechts ist.